Kamera Drohnen

Mit 4k Kamera Drohnen Panorama Bilder aus der Luft machen

Panorama Bilder begeistern eigentlich jeden. Doch wie können sie angefertigt werden? Es ist gar nicht so leicht, tolle Panorama Bilder zu machen. Es müsste ja jedes Mal ein Helikopter zum Einsatz kommen, um die Bilder zu schießen zu können. Das ist nicht nur recht aufwändig, sondern auch noch sehr teuer. Doch so schwer ist es gar nicht, wenn das richtige Equipment zur Verfügung steht. Hier kommen Drohnen bzw. Multikopter zum Einsatz. Mit ihnen lassen sich interaktive Panorama Luftaufnahmen relativ einfach erstellen. Und das geht auch schon mit Einsteigermodellen, die relativ günstig zu bekommen sind. Drohnen können Positionen Millimeter genau halten, das können Flächenflugzeuge, Segelflieger oder Helikopter nicht. Dank der vielen verschiedenen Modelle steht für jeden das passende zur Auswahl.

Wie entstehen Panoramabilder?

Die richtige Kamera ist natürlich wichtig, um die entsprechend guten Panorama Luftaufnahmen zu bekommen. Actionkameras leisten hier schon sehr gute Dienste. Wichtig dabei ist, dass der Kopter GPS gestützt ist. Ein Kamera-Gimbal ist außerdem wichtig, damit dieser die Bewegungen von der Drohne ausgleichen kann. Es ist für gute Luftpanorama Bilder genauso wichtig wie bei Panoramabildern auf dem Boden, dass sie vom gleichen Standpunkt aus erstellt werden. Das ist die Grundlage, um aus den ganzen einzelnen Aufnahmen ein 360 Grad Panorama erstellen zu können. Damit es wirklich ein Panoramabild wird, braucht es zusätzlich noch eine Software. Auf diese Weise lassen sich Einzelaufnahmen zu einem großen Ganzen zusammenfügen. Es folgt eine Ausrichtung und ineinander Überblendung der Überlappungen und Nahtstellen. Anschließend wird das zusammengesetzte Gesamtpanorama virtuell in eine Kugel umgerechnet. Im nächsten Schritt folgt die Projizierung in die Innenwand einer Kugel. In der Mitte der Kugel befindet sich der Betrachter, der den Eindruck bekommt genau an der Stelle zu schweben, an der die Drohne zum Zeitpunkt der Aufnahme war. Natürlich steigt und fällt die Qualität der Bilder mit der Kamera. Eine 4k Kamera kann Bilder von bester Qualität machen, die sich nicht von Bildern unterscheiden, die mit einer hochwertigen Fotoausrüstung auf dem Boden geschossen wurden.

Drohnen im Privatbesitz

Drohnen sind bereits seit längerem bei privaten Nutzern sehr beliebt. Mit ihnen kann über Wald und Wiesen geflogen werden und die stolzen Besitzer haben tolle Bilder zu präsentieren. Fotografen und Produzenten nutzen die Möglichkeit genauso. Yuneec Kamera Drohnen sind für den privaten wie auch professionellen Gebrauch gleichermaßen gut geeignet. Die Bilder sind von sehr hoher Qualität und die Bedienung ist mit etwas Übung relativ einfach. Wer privat über den Kauf einer Drohne nachdenkt, sollte sich allerdings mit den rechtlichen Gegebenheiten und Grundlagen vertraut machen. Wie hoch dürfen Drohnen fliegen? Wo dürfen sie fliegen? Darf alles fotografiert oder gefilmt werden, was sich jemand persönlich vorstellt? Es gibt viele Richtlinien, die beachtet werden müssen und um die sich Gedanken gemacht werden muss. Mit einer Yuneec Kamera Drohne braucht sich auf jeden Fall keiner Gedanken über die Bilder zu machen. Diese werden garantiert gestochen scharf und überzeugen auf der ganzen Linie. Die 4K-UHD-Kamera macht neben Luftaufnahmen und Schnappschüssen auch prima Selfies. Gesteuert werden kann sie mit einem Smartphone.